Donnerstag, 19. Mai 2011

Genialer Browser gefällig? Google Chrome!

Microsoft Internet Explorer, Firefox, Safari, Google Chrome
..und wie sie sonst noch alle heissen. Es gibt - wie bei allem im Internet - auch bei den Browsern eine grosse Auswahl. Jeder/jede von uns hat seinen Favoriten, schwört auf den einen oder anderen Browser.

Mein Top-Favorit im Moment: Google Chrome
Meine Kiste (Laptop) wird zentral durch die IT Abteilung administriert. Gäbig für mich, ich muss mich nicht um den Update der Security Päckli kümmern, die neuesten Softwareversionen werden automatisch verteilt und installiert.
Wenn ich aber "fremde" Software installieren will, so funktioniert das nicht - ausser ich hätte Administratorenrechte.

Mit Google Chrome ist das anders. Wieso? Jetzt kommts:
  • Google Chrome kann ich auch ohne Administratorenrechte installieren und damit arbeiten
  • Google Chrome ist schneller als der Internet Explorer (lange Ladezeiten der Seiten)
  • Google Chrome läuft fehlerfrei (im Gegensatz zu Firefox)
  • Ich kann mir meine Links auf einer Leiste im oberen Bereich des Browsers anzeigen lassen
  • Ich kann die Oberfläche nach meinem Gusto gestalten
  • Mit "AddThis" hab' ich heute eine genial einfache Funktion entdeckt wie ich meine Entdeckungen im Web einfach auf "Delicious" hinterlegen kann. Delicious ist ein Tool zum sammeln und verwalten von Bookmarks im Web.
  • Ich kann gäbig von einer Google App zur anderen springen
Die Browseroberfläche kann dann so aussehen:















Möglichkeiten mit "AddThis"
das Schweizerfähndli rechts neben dem Suchfeld runterklappen, und schon hast du die folgende Auswahl:


Ein Tipp: Sketchpad ist ein geniales App für Zeichner, Artisten und Künstler!


















Nachtrag: Interessanter Tipp von Rolf (Kommentar)
Meine Suchmaschinenanbieter bestimmen was ich zu sehen kriege, nicht ich. Siehe dazu einen sehr interessanten Beitrag der heute bei Netzwertig.com erschienen ist.
Oder hier gleich das Originalvideo (Dauer 9 Minuten):
Quelle: YouTube, TED Veranstaltung 2011, Speaker: Eli Pariser



Kommentare:

Rolf hat gesagt…

Bei Google wird mir ein wenig gschmuech:
http://www.ted.com/talks/eli_pariser_beware_online_filter_bubbles.html

Stoney hat gesagt…

Rolf, herzlichen Dank für deine Ergänzung und den spannenden Link. Ich habe das Video und den Link auf den Artikel bei netzwertig.com gleich noch eingefügt.