Samstag, 30. April 2011

Facebook auf der Überholspur

Am heutigen dritten Social Media Management Kurstag an der HWZ kam ich in den Genuss einer geballten Ladung Facebook Wissen!
Thomas Hutter, Mister Facebook der Schweizer Social Media Szene hat uns das Flagschiff unter den Social Media Plattformen während einem ganzen Tag im Detail präsentiert.

Unglaublich, wie das Team von Herr Zuckerberg Gas gibt! Er soll ja irgendwann mal gesagt haben, dass er die ganze Welt miteinander vernetzen wolle..

2007 - nach dem Start an der Harward Uni - startete Facebook seinen Siegeszug rund um den Globus. Die Erfolge, die Herr Zuckerberg mit seiner Plattform feiert, stehen demjenigen von Google in nichts nach.

Statistiken zu weltweiten Nutzerzahlen von Facebook müssen im Moment auf wöchentlicher Basis nach oben korrigiert werden..

Wenn dir also "eindrückliche" Zahlen zu Facebook präsentiert werden, dann denk daran dass sie in Wirklichkeit noch viel "eindrücklicher" sind ;-))

Einige "alte" Zahlen von heute morgen
  • Facebook hat Google und Yahoo (gemeinsam) in Sachen Traffic überholt
  • Aktuell nutzen 668 Mio. Menschen Facebook (schon wieder veraltete Aussage...)
  • >250 Mio. Nutzer greifen über ihr Smartphone auf Facebook zu
  • die Menschheit ist monatlich während rund 700 Milliarden Minuten auf Facebook unterwegs
  • Pro Minute finden auf Facebook geschätzte 1'750'000 Interaktionen statt
  • Im Monat werden + 30 Milliarden Objekte auf Facebook produziert (Statusupdates, Links ..)
  • 900 Mio. Seiten, Gruppen, Events werden erstellt
  • Schweiz: 2.5 Mio. sind auf Facebook, stark ansteigend ist das Segment 55+. (Grosi und Grosaetti wollen sehen was die Kinder/Enkel machen und befreunden sich mit ihnen)
Wo findest du jeweils die neuesten Zahlen?

Aktuelle Infos und vorallem Nutzerzahlen findest du auf Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Facebook
oder auch auf der Website von SocialMediaSchweiz (monatlicher Update).

Wer die technischen Möglichkeiten mit Facebook beherrscht, diese mit tollen Kampagnenideen verknüpft, kann selbst mit vermeindlich unattraktiven Themen wie beispielsweise "Versicherungen" viele Fans an Bord holen. Diese Fans dann auf der Seite zu behalten ist dann wieder ein anderes Thema...

Best Cases (Unternehmen, die in Kampagnen Facebook als zentrales Element einbeziehen)
Case 1: Orange: Sind deine Facebookfreunde auch am Festival von Glastonbury?


The Royal Wedding: das passierte an diesem Tag auf Facebook
Ein aktuelles Beispiel bezüglich Statistiken habe ich auf dem Blog von allfacebook.de gefunden. Hier geht's zum Artikel auf allfacebook.de

Und so sieht das dann auf einer Infografik aus (Quelle: mashable.com): The royal wedding buzz

Freitag, 29. April 2011

On my way to Zurich

P113
..an das nächste spannende Social Media Management Weekend in Zürich! Unter anderem mit einem spannenden Facebook Tag mit Thomas Hutter (Schweizer Facebook Experte).
Looking forward to this..

Sonntag, 17. April 2011

HWZSMM: Abschluss zweiter Kurstag

Manuel P Nappo und Stefan Schär (Social Media Switzerland) haben am zweiten Kurstag zu den Themen "Social Media History", "Social Media Strategy" und "Zahlen, Daten, Fakten" zu Social Media referiert. Es waren wiederum sehr viele interessante und spannende Facts welche uns die beiden Referenten in ihren Vorträgen vermittelten.

Nachwievor fasziniert mich, wie unsere Klasse die Referate und Aussagen der Referenten gleich mit Beispielen und Facts und Figures in der Facebook-Gruppe anreichert. Interessante Aussagen, Statements sind innert nullkommanix über Twitter verbreitet. Die Beiträge der Kolleginnen und Kollegen aus der Klasse waren für mich besonders am Nachmittag interessant. Ich wartete da bereits auf dem Flughafen Kloten auf meinen Flieger (back to holidays) und konnte über mein Smartphone die tweets und Facebook-Einträge live mitverfolgen und bekam zumindest teilweise so gleich mit über was sich die Klasse aktuell unterhielt!







Ich werde hier später noch einige interessante Links zu den Themen posten !

Social Media History
Inhalt: chronologische Auflistung wichtiger Meilensteine in der Geschichte des Internets bis und mit 2009.
(Quelle: technically personal, http://www.techpp.com/)
Inhalt: die wohl bekannteste grafische Darstellung des Social Media Universums. Auf diesem Prisma findest du alle möglichen Ausprägungen von Social Media.
(Quelle: Brian Solis & JESS3, http://www.briansolis.com/)

Social Media Strategy
Links folgen...

Zahlen, Daten, Fakten
Links folgen...

Freitag, 15. April 2011

HWZSMM: Abschluss erster Kurstag !

Ein intensiver Kurstag geht zu Ende (gähn). Seit heute morgen besuche ich an der HWZ in Zürich den ersten schweizerischen Hochschullehrgang zum Thema Social Media Management.
Wir haben bereits am ersten Kurstag spannende Grundlagen zum Thema erhalten! Neben theoretischen Teilen werden wir in case studies das Gelernte anwenden und vertiefen können. Hochkarätige Expertinnen und Experten (u.a. Swiss, Migros, ABB) werden uns bestimmt auch da viel Know-how vermitteln.
Frank Bodin, CEO EuroRSCG und Prof. Dr. Ch. Hoffmann (HSG/MCM) erzählten heute Nachmittag aus Agentursicht und aus der wissenschaftlichen Perpektive, wie die neuen Medien unser Kommunikationsverhalten beeinflussen und auf was es in Zukunft ankommen wird.

Nun gilt es, diese vielen Informationen zu bündeln und so zu verpacken, dass ich diese im Herbst zur Prüfung "einfach" wieder abrufen kann!

Achsoja zum ersten: Über den twitterfeed #hwzsmm kannst du ab sofort unsere Konversationen vor-während-nach den Kursmodulen mitverfolgen! Einige Kursteilnehmende (inklusive Kursleiter Manuel P Nappo) zwitschern spannende Aussagen, Statements der Dozenten sogar während deren Vorträge in die weite Welt hinaus ;-). Have a look!


Achsoja zum zweiten:

Dieses (naja) Bildli passt für mich gut zum Kursanfang:
Social Media ist eine mächtige "Konstruktion". Mit der richtigen Strategie kann ich für mein Unternehmen ein starkes Fundament mauern, auf dem ich dann meine nächsten "Konstrukte" getrost aufbauen und auch mal etwas experimentieren kan/darf.

Solange ich dabei meine Kunden, meine Bezugsgruppen nicht aus den Augen verliere und ihnen stets ein ehrlicher, authentischer und loyaler (Kommunikations) Partner bin, kann (fast) nix passieren!

HWZSMM:
Hochschule für Wirtschaft Zürich Social Media Management

Early morning in the city

P81

Früh am Morgen in einer grossen Schweizer Stadt. Heute starte ich meine Weiterbildung @ HWZ Zürich im Bereich Social Media Management. Ich freue mich auf eine intensive, sehr lehrreiche Studienzeit. Mehr zu meinem Lehrgang gibts später auf meinem Blog.

Donnerstag, 14. April 2011

Präsis mit Prezi.com

WOW! Jetzt habe auch ich das spannende Präsentations-Tool von http://www.prezi.com/ entdeckt! Nach einem kurzen, einfach zu verstehenden Einführungsvideo auf der prezi-Homepage habe ich meine erste eigene Prezi-Präsi erstellt.

Das Besondere (coole) an prezi, soweit ich das Tool bis jetzt begriffen habe:
- meine gesamte Präsi erstelle ich auf einer einzigen, grossen "Leinwand"
- mit einer Zoomfunktion kann ich die Elemente für die spätere Präsi ineinander verschachteln
- mit wenigen Klicks kann ich dann die finale Präsi erstellen und Texte, Bilder und Videos aneinander reihen

FERTIG :-)

Dieses magische Rad hilft mir

- beim platzieren des Objektes (innerster Kreis)
- beim zoomen des Objektes (mittlerer Kreis)
- beim rotieren des Objektes (äusserster Kreis)









Update folgt ;-))

Dienstag, 12. April 2011

Welcome to Legoland

It's just amazing what these guys built with millions and millions of tiny little Lego bricks!

Samstag, 9. April 2011

Check-in

P66
Ready for take-off!
This is definetely the way to travel up north! Instead of heaps of tiring kilometers we enjoy a fine glass of red wine before going to bed! How about you?

Freitag, 8. April 2011

The downside of mobile working

Hmm... wenn ich mir meinen Kabelsalat so anschaue... eigentlich ganz schön viel Ware, die ich da jeden Tag mit mir rumschleppen darf: von Dingles über Dongles, von Sticks zu Security Cards, von Kabeln zu Steckern zu Videokameras.. Jä nu. Hauptsache Mobil!

Mittwoch, 6. April 2011

On my way home

P59
After a long day @work, I'm finally heading back home. What a scenery @ the train station tonite!

Dienstag, 5. April 2011

Google Streetview - Nachbesserungsarbeiten in der Schweiz

Es war heute DIE grosse Schlagzeile in der Schweizer Presse: Google muss per Entscheid des Schweizer Bundesverwaltungsgerichtes zig Millionen Schweizer Google Streetview Bilder nachbessern:
Auf Geheiss des obersten Schweizer Datenschützers muss Google auf sämtlichen Aufnahmen nachträglich Gesichter und beispielsweise die Nummernschilder von Autos unkenntlich machen.
Ich frage mich: was ist kostengünstiger für Google? Alle Fotos nachbearbeiten oder sämtliche Autonummernschilder übermalen, damit sie beim nächsten Streetview Update automatisch bereits "unkenntlich" sind?
Eine Auswahl an Artikel dazu aus dem Schweizer Blätterwald: 20Minuten / Cash / Tagesanzeiger

Montag, 4. April 2011

simfy.ch - Musik auf einen Klick

Du sitzt an deiner Kiste, bist am surfen oder arbeiten und möchtest dazu deine Lieblingsmusik hören. Auf dem Portal http://www.simfy.ch/ findest du eine riesige Menge an Songs. Gemäss simfy-Betreibern sind es 8 Millionen Songs, die du kostenlos über den Player auf der Webseite anhören kannst. Ich hab's wieder mal mit den "good ole Blues Brothers" probiert und die Jungs prompt gefunden:



















Du kannst dich als "Free" User (gratis) oder als "Premium" User (kostenpflichtig) auf der Webseite registrieren, und schon geht es los. Deine Lieblingssongs, Playlists etc. kannst du dann auf deiner Facebook Seite anpreisen und deinen Freunden schmackhaft machen. Auch in der simfy-community kannst du dich vernetzen und dich mit anderen Nutzern austauschen.

Ich finde: eine gute Alternative zu Apples iTunes Shop.

Samstag, 2. April 2011

Freitag, 1. April 2011

PC Maus der nächsten Generation?

So sieht sie also aus, die Maus der nächsten Generation! Für mich sieht dieses Gerät zwar eher aus wie ein Roboterhund aus einem Sience Fiction Film. Der/die Maus-Hund trägt den nicht ganz eingängigen Namen "Celluon evoMouse" und stammt aus einer Erfinderfabrik in Korea.
Und so geht's:
Du stellst diesen Kunststoffhund auf deine Pultplatte neben den PC / Laptop und schon kann es losgehen. Der/das Hund-Mäuschen merkt sich die Bewegungen deiner Finger auf der Tischplatte und sorgt dafür, dass deine Befehle im Computer ausgeführt werden. Ich hoffe nur, dass dir bei der ganzen Fingerakrobatik nicht etwas zustossen wird!


Ich bin ja mal gespannt, ob es dieses Ding bis nach Europa schaffen wird! Die Erfinder sollten sich einfach noch einen etwas einfacheren, besser zu merkenden Produktenamen ausdenken!
Als witziges Kundengeschenk würde sich diese/r Maus-Hund allemal eignen!